Testspiele

1:5-Niederlage im Test gegen Polizeiauswahl Sachsen/A.

Testspiel: Maasdorf - Polizeiauswahl S/A  1:5 (0:4)

07.06.17  Germania hat am Mittwochabend ein Testspiel gegen die Polizeiauswahl Sachsen/Anhalt mit 1:5 (0:4) verloren. Maasdorf musste dabei auf zahlreiche Spielerinnen verzichten. Zudem stand Nathalie Hamann im Kader der Polizei. Nach der schnellen Gästeführung trafen auf Maasdorfer Seite Magdalena Hüsing und Sophia Thiele nur Aluminium. Die spielstarke Polizeiauswahl zog bis zur Pause auf 0:4 davon.

Nach dem Seitenwechsel verletzte sich bei der Auswahl Maria Landgraf schwer am Knie und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Wir wünschen baldige Genesung! Im weiteren Verlauf konnte Germania die Partie etwas ausgeglichener gestalten. Folgerichtig gelang Magdalena Hüsing der Treffer zum 1:4. Am Ende setzte sich die Erfahrung der Polizeiauswahl verdient und deutlich durch.

Maasdorf: Georgina Cave - Antje Dippold - Victoria Kelker - Alexandra Jost - Magdalena Hüsing - Sophia Thiele - Katja Neumann - Lisa-Marie Brandt - Jana Birk - Sophia Lewandowski - Celine Rannefeld

Polizei: Claudia Becker - Melissa Krakowski - Sophia Groß - Sandra Wegewitz - Carolin Wündsch - Kirsten Matschkus - Maria Landgraf - Nathalie Hamann - Marie Sophie Beck - Monique Meinhardt

Gelb: -    G/R: - Rot: -

Tore: 0:1 (14. Carolin Wündsch); 0:2 (26. Melissa Krakowski); 0:3 (27. Kirsten Matschkus); 0:4 (30. Melissa Krakowski); 1:4 (47. Magdalena Hüsing); 1:5 (51. Melissa Krakowski)

Zuschauer: 25 auf der Maasdorfer Sportanlage "Am Anger"

Schiedsrichter: Peter Höpfner (Köthen)

Bemerkungen: Bei Germania fehlten: Vivian Schilling, Antje Klemens, Doreen Meißner, Josephine Pakendorf, Frances Pfeil, Nathalie Hamann, Sabine Wagner, Nancy Winkler und Johanna Zahn

Bericht und Foto: Marco Möllers

 

0:4-Testspielniederlage gegen Schönebeck

Testspiel: Germ. Maasdorf - U. Schönebeck  0:4 (0:3)

26.02.17  Zum Abschluss des Trainingslagers testete Germania am Sonntagvormittag gegen Union 1861 Schönebeck und musste sich am Ende mit 0:4 (0:3) geschlagen geben. In den ersten 10 Minuten bestimmten die Maasdorferinnen das Spiel und kamen zu einigen guten Tormöglichkeiten. Erst ein Maasdorfer Fehler ermöglichte den Gästen in der 10. Spielminute die 1:0-Führung. Dieser Rückstand sorgte für einen Bruch im Spiel der Maasdorferinnen. Schönebeck bestimmte nun die Begegnung. Bis zur Pause legte Union noch das 0:2 und 0:3 nach. Gleich nach Wiederbeginn erhöhten die Gäste auf 0:4. Trotz schwerer Beine legte Germania jetzt aber zu. Im weiteren Verlauf konnte Maasdorf die Partie ausgeglichener gestalten und kassierte auch keinen weiteren Gegentreffer.

Nach dem anstrengenden Trainingslager und dem Testspiel am Vortag zeigten unsere Mädels Moral und gaben bis zum Schlusspfiff alles.

Maasdorf: Charlott Ziehm - Antje Dippold - Jana Birk - Celine Rannefeld - Sophia Lewandowski - Sophia Thiele - Vivian Schilling - Johanna Zahn - Victoria Kelker - Katja Neumann - Frances Pfeil

Gelb: -     G/R: -    Rot: -

Tore: 0:1 (10.); 0:2 (27.); 0:3 (42.); 0:4 (46.)

Zuschauer: 26 auf der Maasdorfer Sportanlage "Am Anger"

Schiedsrichter: Peter Höpfner (Köthen)

Fotos vom Spiel >>>

Bericht: Marco Möllers

 

Germania gewinnt Test gegen Einheit Halle mit 4:3

Testspiel: Germ. Maasdorf - Einh. Halle  4:3 (3:3)

25.02.17  Germania hat am Samstag ein Testspiel gegen die SG Einheit Halle mit 4:3 (3:3) gewonnen.

Im Rahmen des Trainingslagers musste Coach Marco Möllers auf zahlreiche Spielerinnen verzichten. Mit Celine Rannefeld, Sophia Lewandowski, Lisa-Marie Brandt und Nancy Winkler standen zudem vier Neuzugänge auf dem Platz. Eine Premiere gab es auch im Tor. Abwehrspielerin Victoria Kelker vertrat Charlott Ziehm und machte ihre Sache sehr gut. Die Gäste gingen bereits nach neun Minuten mit 1:0 in Führung. Vivian Schilling konnte im Gegenzug aber zum 1:1 ausgleichen. Nur drei Minuten später sorgte Samantha Weiss für die erneute Einheit-Führung. In der 22. Spielminute war es erneut Vivian Schilling, die zum 2:2-Ausgleich traf. Katja Neumann brachte die Maasdorferinnen dann erstmals in Führung (30.). Noch vor dem Seitenwechsel gelang den Hallenserinnen der 3:3-Ausgleich (38.). Gleich nach Wiederbeginn sorgte wieder Katja Neumann für die erneute Maasdorfer Führung (52.). Im weiteren Verlauf ließ Germania nicht mehr viel zu. Die Maasdorferinnen blieben im zweiten Abschnitt ohne Gegentreffer und setzten sich somit verdient 4:3 durch.

Die "Neuen" fügten sich gut in die Mannschaft ein. Insgesamt ein sehr gelungener Test.

Maasdorf: Victoria Kelker - Celine Rannefeld - Sophia Lewandowski - Frances Pfeil - Antje Dippold - Sophia Thiele - Vivian Schilling - Lisa-Marie Brandt - Katja Neumann - Johanna Zahn - Nancy Winkler

Halle: Franziska Bergau - Rebecca Röhrich - Leonie Gräupner - Anne-Chris Förster - Theresa Sophie Marnitz - Maria Boskugel - Samatha Weiss - Philine Sturm - Claudia Hahn - Victoria Marnitz - Cora Förster 

Gelb: Katja Neumann (Maasdorf/FS) / -   GR: -     Rot: -

Tore: 0:1 (9. Samantha Weiss); 1:1 (10. Vivian Schilling); 1:2 (13. Samantha Weiss); 2:2 (22. Vivian Schilling); 3:2 (30. Katja Neumann); 3:3 (38. Theresa Sophie Marnitz); 4:3 (52. Katja Neumann)

Zuschauer: 23 auf der Maasdorfer Sportanlage "Am  Anger"

Schiedsrichter: Jonathan Lebelt (Aken/Elbe)

Fotos von Sabine Wagner >>>

Fotos von sportblog-md >>>

Bericht: Marco Möllers | Fotos: Sabine Wagner und sportblog-md

 

2:0-Testspielsieg beim SV Merseburg-Meuschau

Merseburg-Meuschau - Germ. Maasdorf  0:2 (0:0)

09.10.16  Germania hat am Sonntag das Testspiel beim Tabellenvierten der Regionalklasse Süd, SV Merseburg-Meuschau mit 2:0 (0:0) gewonnen.

Bei schwierigen Bodenverhältnissen entwickelte sich eine kampfbetonte Partie. Bereits im ersten Abschnitt hatten die Maasdorferinnen die besseren Torgelegenheiten. In der 24. Spielminute war Vivien Drößiger frei durch, verfehlte aber das Merseburger Tor. Auch ein Schuss von Katja Neumann strich nur um Zentimeter am Tor der Gastgeberinnen vorbei (32.). Merseburg-Meuschau versuchte es meist mit Distanzschüssen, die Germania Torfrau Charlott Ziehm aber nicht ernsthaft in Bedrängnis bringen konnten. Torlos wurden die Seiten gewechselt.

Auch im zweiten Abschnitt bestimmte Germania das Spiel. In der 58. Minute dann auch die verdiente Maasdorfer Führung. Vivien Drößiger verwertete ein Zuspiel von Vivian Schilling zum 0:1. Nur fünf Minuten später konnten die Maasdorferinnen erhöhen. Vivien Drößiger setzte sich über außen durch und passte auf Katja Neumann, die überlegt zum 0:2 einschießen konnte. Im weiteren Verlauf lebte das Spiel wieder vom Kampf. Erst kurz vor Schluss hatte Merseburg die große Chance zum Anschluss. Nach einer Ecke landete der anschließende Kopfball am Maasdorfer Pfosten.

Am Ende blieb es beim 2:0-Auswärtssieg.

Maasdorf: Charlott Ziehm - Jessica Wagner - Victoria Kelker - Nadine Basler - Sabine Wagner - Sabrina Wolf (54. Vivian Schilling) - Johanna Zahn - Katja Neumann - Vivien Drößiger - Tina Jaeger - Sophia Thiele

Auf der Bank: Nathalie Hamann

Gelb: -     G/R: -     Rot: -

Tore: 0:1 (58. Vivien Drößiger); 0:2 (63. Katja Neumann)

Zuschauer: 43 auf der Sportanlage in Merseburg-Meuschau

Schiedsrichter: Roy Kern (Merseburg)

Bemerkungen: Bei Germania fehlten: Frances Pfeil, Magdalena Hüsing, Lisa-Marie Brandt, Jana Birk, Alexandra Jost, Antje Klemens, Viktoria Böhland, Antje Dippold und Nancy Winkler

Fotos vom Spiel >>>

Bericht: Marco Möllers | Fotos: Silke Ziehm

 

Letzter Test in Merseburg endet 2:2-Unentschieden

ESV Merseburg - SV Germania Maasdorf  2:2 (1:2)

14.08.16  Germania hat am vergangenen Sonntag beim letzten Vorbereitungsspiel Unentschieden gespielt. In Merseburg trennten sich die Maasdorferinnen vom gastgebenden ESV 2:2.

Maasdorf startete stark ins Spiel und bestimmte klar die Anfangsphase. Nach schöner Vorarbeit von Vivian Schilling traf Magdalena Hüsing bereits nach sieben Minuten zur Maasdorfer 1:0-Führung. Nur drei Minuten später erhöhte Sabrina Wolf nach einem Zuspiel von Magdalena Hüsing auf 2:0. In der Folgezeit blieben einige Germania-Chancen ungenutzt. Ab der 25. Spielminute kam der ESV Merseburg besser ins Spiel. Charlott Ziehm konnte nach dreißig Minuten zunächst noch einen Treffer der Gastgeberinnen verhindern. In der 32. Minute gelang Tina Eisenhuth nach einer feinen Einzelleistung aber der 1:2-Anschlusstreffer. Bis zur Pause verlief die Partie dann ausgeglichen.

Im zweiten Abschnitt kamen dann auch die Neuzugänge Nadine Basler und Viktoria Böhland zu ihren ersten Einsatzminuten. Auf Maasdorfer Seite wurde nun auch umgestellt und einiges probiert. Merseburg hatte nun mehr Spielanteile und die besseren Möglichkeiten. In der 66. Spielminute konnte die Maasdorfer Abwehr einen Ball nicht klären und Alexandra Martin traf zum 2:2-Ausgleich.

Am Ende blieb es in einem aufschlussreichen Testspiel beim gerechten Unentschieden.

Am kommenden Sonntag geht es für Germania im Landespokal zur SG Dabrun/Jessen.

Merseburg: Steffi Spenner - Petra Ehrich - Vanessa Heimann - Anne-Christin Schwiecker - Stephanie Martin - Sandra Brandt - Melanie Kern - Katharina Handke - Sandra Giesecke - Tina Eisenhuth - Alexandra Martin

Eingewechselt: Cornelia Martin - Andrea Handke - Carola Laube

Maasdorf: Charlott Ziehm - Sophia Thiele - Alexandra Jost - Jana Birk - Johanna Zahn - Victoria Kelker - Sabine Wagner - Katja Neumann - Vivian Schilling - Magdalena Hüsing - Sabrina Wolf

Eingewechselt: Nadine Basler - Viktoria Böhland - Frances Pfeil

Gelb: -      G/R: -     Rot: -

Tore: 0:1 (7. Magdalena Hüsing); 0:2 (10. Sabrina Wolf); 1:2 (32. Tina Eisenhuth); 2:2 (66. Alexandra Martin)

Zuschauer: 35 auf dem ESV-Sportplatz in Merseburg

Schiedsrichter: Daniel Greßmann

Bemerkungen: Bei Germania fehlten: Tabea Schröer, Tina Jaeger, Antje Dippold, Jessica Wagner, Antje Klemens, Nathalie Hamann, Angelina Matthias und Nancy Winkler

Fotos vom Spiel >>>

Bericht: Marco Möllers | Fotos: Silke Ziehm

 

Germania siegt 5:3 gegen Stenstrup IF aus Dänemark

Stenstrup IF - SV Germania Maasdorf  3:5 (3:2)

06.08.16  Im Rahmen der 120-Jahr Feier des TSV Mühlbeck trat Germania am Samstag zu einem Kleinfeldspiel gegen den dänischen Vertreter Stenstrup IF an. Die Dänen spielen zwar eigentlich auch Großfeld, hatten aber nicht alle Akteure mit nach Deutschland gebracht. Für Maasdorf war diser Test eine erneute Ausdauereinheit. Katja Neumann konnte nach einem Zuspiel von Victoria Kelker die frühe Führung von Stenstrup IF in der 16. Spielminute zum 1:1 ausgleichen. In der Folge gelangen den starken Dänen zwei weitere Tore zum zwischenzeitlichen 1:3. Kurz vor der Halbzeit erzielte Antje Klemens den 2:3-Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel hatte Germania den längeren Atem. In der 50. Minute traf Sophia Thiele zum 3:3-Ausgleich. Drei Minuten später brachte Antje Klemens die Maasdorferinnen erstmals in Führung. Sophia Thiele machte mit ihrem zweiten Tagestreffer den 5:3-Endstand perfekt.

Am Ende gab es für den Sieg im internationalen Testspiel sogar einen Pokal. Außerdem erhielt jede Spielerin vom Gastgeber TSV Mühlbeck ein Geschenk. Vielen Dank!

Maasdorf: Charlott Ziehm - Jessica Wagner - Katja Neumann - Victoria Kelker - Antje Klemens - Angelina Matthias - Sabine Wagner - Johanna Zahn - Sophia Thiele

Tore: 1:0 (8.); 1:1 (16. Katja Neumann); 2:1 (19.); 3:1 (22.); 3:2 (34. Antje Klemens); 3:3 (50. Sophia Thiele); 3:4 (53. Antje Klemens); 3:5 (60. Sophia Thiele)

Zuschauer: 145 auf der Sportanlge in Mühlbeck

Schiedsrichter: Daniel Fritzsche (Bitterfeld)

Fotos vom Spiel >>>

Marco Möllers

 

RB Leipzig gewinnt den Sommercup 2016

30.07.16 RB Leipzig hat die 5. Auflage des Maasdorfer Sommercups gewonnen. Die Leipzigerinnen konnten all ihre Spiele gewinnen und setzten sich im Finale deutlich gegen die zweite Mannschaft des Magdeburger FFC mit 4:0 durch. Platz 3 ging ebenfalls an RB, die sich im kleinen Finale mit 5:0 gegen die Gastgeberinnen vom SV Germania Maasdorf durchsetzen konnten.

Germania verlor das Auftaktspiel gegen den späteren Turniersieger RB Leipzig I mit 0:4. Im weiteren Verlauf reichten den Maasdorferinnen drei Unentschieden zum Einzug ins Viertelfinale. Auch hier stand es nach regulärer Spielzeit gegen Süplingen 0:0. Im Neunmeterschießen konnte sich der Gastgeber mit 4:3 durchsetzen. Im Halbfinale ging es dann erneut gegen RB Leipzig I. Diesmal hielt Germania lange dagegen. Maasdorf hatte diesmal sogar die ersten Möglichkeiten im Spiel. Am Ende setzte sich der Favorit aber mit 4:0 durch. Im Spiel um Platz 3 unterlagen die Maasdorferinnen dann ersatzgeschwächt der zweiten Vertretung von RB Leipzig mit 0:5. Hinter den höherklassigen Teams aus Leipzig und Magdeburg konnte Maasdorf mit dem 4. Platz sehr zufrieden sein.

Germania stellte außerdem mit Charlott Ziehm die beste Torfrau des Turniers.

Ergebnisse Gruppe A: Maasdorf - Leipzig I 0:4, ESV Merseburg - Halle 1:0, Leipzig - Röblingen 4:0, Halle - Maasdorf 0:0, Röblingen - ESV Merseburg 0:1, Leipzig - Halle 4:0, Röblingen - Maasdorf 0:0, ESV Merseburg - Leipzig 1:2, Halle - Röblingen 1:1, Maasdorf - ESV Merseburg 0:0

Endstand Gruppe A: 1. RB Leipzig U17 Juniorinnen I 12 Pkt. / 14:1 Tore; 2. ESV Merseburg 7/3:2; 3. SV Germania Maasdorf 3/0:4; 4. ESV Lok Röblingen 2/1:6; 5. SG Einheit Halle 2/1:6

Ergebnisse Gruppe B: Süplingen - Merseburg/Meuschau 3:1, Leipzig II - Magdeburg II 5:0, Merseburg/Meuschau - Brachstedt 1:0, Magdeburg II - Süplingen 3:2, Brachstedt - Leipzig II 0:2, Merseburg/Meuschau - Magdeburg II 0:0, Brachstedt - Süplingen 0:2, Leipzig II - Merseburg/Meuschau 4:0, Magdeburg II - Brachstedt 1:2, Süplingen - Leipzig II 0:2

Endstand Gruppe B: 1. RB Leipzig U17 Juniorinnen II 12 Pkt./13:0 Tore; 2. SV Grün-Weiß Süplingen 6/7:6; 3. Magdeburger FFC II 4/4:9; 4. SV Merseburg-Meuschau 4/2:7; 5. SG Blau-Weiß Brachstedt 3/2:6

Spiel um Platz 9: Halle - Brachstedt 0:1

Viertelfinale: Leipzig I - Merseburg/Meuschau 4:0, Leipzig II - Röblingen 2:0, ESV Merseburg - Magdeburg II 0:1, Süplingen - Maasdorf 3:4 n9m (J. Wagner, S.Wagner, Birk, Neumann)

Trostrunde: Röblingen - ESV Merseburg 0:1, Merseburg/Meuschau - Süplingen 0:2

Halbfinale: Leipzig II - Magdeburg II 0:3 n9m, Leipzig I - Maasdorf 4:0

Spiel um Platz 7: Röblingen - Merseburg/Meuschau 2:3 n9m

Spiel um Platz 5: ESV Merseburg - Süplingen 1:0

Spiel um Platz 3: Leipzig II - Maasdorf 5:0

Finale: Leipzig I - Magdeburg II 4:0

Turnierendstand: 1. RB Leipzig U17 Juniorinnen I; 2. Magdeburger FFC II; 3. RB Leipzig U17 Juniorinnen II; 4. SV Mermania Maasdorf; 5. ESV Merseburg; 6. SV Grün-Weiß Süplingen; 7. SV Merseburg-Meuschau; 8. ESV Lok Röblingen; 9. SG Blau-Weiß Brachstedt; 10. SG Einheit Halle

Beste Torschützin: Jasmin Petters (RB Leipzig U17 Juniorinnen I)

Beste Torfrau: Charlott Ziehm (SV Germania Maasdorf)

Schiedsrichter: Peter Höpfner, Leonard Korn, Heilemann

Maasdorf: Charlott Ziehm - Jana Birk - Victoria Kelker - Antje Dippold - Tabea Schröer - Johanna Zahn - Nadine Basler - Jessica Wagner - Sophia Thiele - Katja Neumann - Sabine Wagner - Nathalie Hamann

Zu den Fotos vom Turnier >>>

Bericht: Marco Möllers | Fotos: Silke Ziehm

 

Gelbensande besiegt Germania auf Kleinfeld 1:2

Gelbensander SV - Germania Maasdorf  2:1 (2:0)

24.07.16  Zum Abschluß eines anstrengenden Trainingslagers absolvierte Germania ein Testspiel auf Kleinfeld gegen den Gelbensander SV. Nach 2x 30 Minuten setzten sich die Gastgeberinnen mit 2:1 durch. Den Maasdorfer treffer erzielte Katja Neumann im zweiten Abschnitt.

Maasdorf: Charlott Ziehm - Tina Jaeger - Antje Dippold - Jessica Wagner - Vivian Schilling - Katja Neumann - Victoria Kelker - Antje Klemens - Nathalie Hamann - Johanna Zahn - Sabine Wagner - Magdalena Hüsing - Sophia Thiele

Marco Möllers

 

Niederlage auf Kleinfeld gegen den Poeler SV

24.07.16  Neben dem Test gegen Gelbensande ging es auch 1x 30 Minuten auf Kleinfeld gegen den Poeler SV. Hier unterlag Germania am Ende mit 0:2.

Maasdorf: Charlott Ziehm - Tina Jaeger - Antje Dippold - Jessica Wagner - Vivian Schilling - Katja Neumann - Victoria Kelker - Antje Klemens - Nathalie Hamann - Johanna Zahn - Sabine Wagner - Magdalena Hüsing - Sophia Thiele

Marco Möllers

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.